ULULA

Vereinigung ehemaliger Schüler
des Gymnasium Ernestinum Gotha

Navigation


:: Startseite
:: Vereinigung
Über die Ulula
Aktiv als Ehemaliger
Aktiv als Lehrer
Geschichte der Ulula
Mitgliederzahlen
Beiträge
Satzung
Der Vorstand
:: Projekte
:: Mitteilungsblatt
:: Datenbank
:: Ernestinertreffen
:: Ernestinerball
:: Kontakt
:: Datenschutz
:: Impressum

Vereinigung

Satzung der Vereinigung ehemaliger Schüler des Gymnasium Ernestinum zu Gotha - Ulula

§ 1
Name, Sitz und Geschäftsjahr

Die von ehemaligen Schülern des Gymnasium Ernestinum am 25. April 1920 in der Aula der Schule gegründete Vereinigung führt den Namen „Vereinigung ehemaliger Schüler des Gymnasium Ernestinum zu Gotha - Ulula“. Die Vereinigung hat ihren Sitz in Gotha. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2
Zweck

Zweck der Vereinigung ist:

  1. ständige Beziehungen der Schüler untereinander und die Erinnerung an die gemeinsame Schule zu pflegen;
  2. für die humanistische Bildung einzutreten;
  3. die Tradition des alten, ehrwürdigen Gymnasiums auf das nach der deutschen Wiedervereinigung 1991 wiedererrichtete Gymnasium Ernestinum zu übertragen und fortzuführen
  4. Lehrer und Schüler des Gymnasium Ernestinum für den Erhalt der humanistischen Ausbildung an der Schule zu motivieren;
  5. den Mitgliedern geistige Anregung und gute Geselligkeit zu bieten, insbesondere
    1. eine regelmäßig erscheinende Zeitschrift unter dem Namen „ERNESTINUM“ herauszugeben;
    2. gesellige Veranstaltungen abzuhalten;
    3. an öffentlichen Veranstaltungen der Schule teilzunehmen, z.B. wissenschaftlichen Vortragsabenden, Abiturfeiern oder Sportfesten;
    4. den Lehrkörper zu beraten und ihn bei Klassenfahrten und Bildungsreisen zu unterstützen.

§ 3
Mitgliedschaft

Ordentliche Mitglieder der Vereinigung können werden:

  1. jeder ehemaliger Schüler des Gymnasium Ernestinum, der das 18. Lebensjahr vollendet hat, gleichgültig, wie lange er der Anstalt angehört oder ob er die Reifeprüfung abgelegt hat;
  2. jeder aktive oder ehemalige Lehrer der Anstalt.

Außerordentliche Mitglieder können werden:

  1. Ehepartner verstorbener Mitglieder;
  2. Eltern oder Ehegatten der Schüler;
  3. Freunde der Schule und der humanistischen Bildung überhaupt.

Mitglieder in kostenfreier Mitgliedschaft können Schüler des Gymnasium Ernestinum werden. Wird die kostenfreie Mitgliedschaft nach Verlassen des Gymnasium Ernestinum nicht gekündigt, so wandelt sie sich nach § 3 Abs. 1 Pkt. 1 in eine "Ordentliche Mitgliedschaft" um.

Ehrenmitglied kann auf Beschluss der Mitgliederversammlung werden, wer sich im besonderen Maße um die Vereinigung und das Gymnasium verdient gemacht hat.

§ 4
Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet mit dem Tode des Mitglieds oder wenn der Wunsch, dieselbe zu beenden, dem Vorstand des Vereins schriftlich mitgeteilt worden ist. Letzteres kann jederzeit erfolgen.

Falls der Mitgliedsbeitrag trotz Mahnung länger als sechs Monate nicht bezahlt wurde, kann der Vorstand die Mitgliedschaft zum Beginn des folgenden Jahres als beendet erklären. Dies gilt auch bei ehrenrührigem Verhalten eines Mitgliedes.

§ 5
Mitgliedsbeitrag

Der Jahresbeitrag ist jeweils im Januar fällig. Änderungen beschließt die Mitgliederversammlung. Der Beschluss ist im „ERNESTINUM“ bekannt zu geben.

§ 6
Spenden

Spenden der Mitglieder und anderer Personen oder Institutionen werden ausschließlich für die Zwecke der Vereinigung verwendet, gegebenenfalls unter Zwischenschaltung des „Verein der Freunde und Förderer des Gymnasium Ernestinum“, sofern der Spender dies wünscht.

§ 7
Organe der Vereinigung

Organe der Vereinigung sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

§ 8
Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung findet mindestens einmal im Jahr statt, in der Regel in Gotha. Sie wird vom Vorstand mindestens vier Wochen vorher schriftlich unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss einberufen werden, wenn 20 % der Vereinsmitglieder oder zwei Vorstandsmitglieder dies begründet beim Vorstand beantragen.

Stimmberechtigt sind ordentliche und außerordentliche Mitglieder. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst.

Der Mitgliederversammlung obliegt die Wahl des Vorstandes, die Ersatzwahl eines Vorstandsmitgliedes bei vorzeitigem Ausscheiden und die Entlastung des Vorstandes.

Gleichzeitig mit der Wahl des Vorstandes wählt die Mitgliederversammlung zwei Kassenprüfer. Diese prüfen die Kasse jährlich und berichten darüber bei der nächsten Mitgliederversammlung. Der Bericht kann auch schriftlich vorgelegt werden.

Die Mitgliederversammlung hat das Recht zur Änderung der Satzung, wenn dies in der Tagesordnung ausdrücklich enthalten ist. Eine Änderung der Satzung bedarf der Dreiviertel-Mehrheit der anwesenden Mitglieder.

§ 9
Vorstand

Der Vorstand besteht aus mindestens vier Mitgliedern, nämlich:

  1. dem ersten Vorsitzenden, der die Vereinigung gerichtlich und außergerichtlich vertritt und die Mitgliederversammlung leitet;
  2. dem zweiten Vorsitzenden, der den ersten gegebenenfalls vertritt;
  3. dem Kassenwart, der die Beiträge und sonstige Einnahmen kassiert und verwaltet;
  4. dem Schriftleiter, der die Zeitschrift „ERNESTINUM“ gestaltet;
  5. weitere Mitglieder, soweit sie von der Mitgliederversammlung gewählt worden sind.

Der erste Vorsitzende kann bei Bedarf Ausschüsse einsetzen und die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung Dritten übertragen.

Der Kassenwart ist von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit. Die Vorstandsmitglieder werden auf drei Jahre gewählt, eine Wiederwahl ist zulässig.

§ 10
Vereinsvermögen

Das Vermögen des Vereins wird vom Vorstand verwaltet. Im Falle der Auflösung des Vereins entscheidet die Mitgliederversammlung über die Verwendung des Vermögens.

§ 11
Auflösung der Vereinigung

Die Vereinigung wird aufgelöst, wenn auf zwei im Abstand von mindestens drei Monaten stattfindenden Mitgliederversammlungen ein dementsprechender Beschluss mit jeweils Dreiviertel-Mehrheit gefasst worden ist. Mitglieder, die am Erscheinen verhindert sind, können ihre Stimme durch eingeschriebenen Brief rechtzeitig zum Termin der Mitgliederversammlung abgeben. Der Antrag auf Auflösung muss den Mitgliedern jeweils vier Wochen vor der Mitgliederversammlung bekannt gegeben werden.


nach oben


Login


Benutzername:
Passwort:

Eingeloggt bleiben?

Passwort vergessen?

Mitglied werden

Ehemalige: ab 10 €/Jahr
Schüler: kostenlos


Neueste Mitglieder


Ulrich L. (1967)
Ulrich B. (1964)
Sebastian S. (2004)
Rudolf P. (1947)
Andreas P. (0)